[FUTUREZONE.orf.at] EU-Kommunikationsindustrie warnt vor ACTA

Vier Dachverbände der europäischen Kommunikationsindustrie haben am Montag zum Start der neunten Verhandlungsrunde über das Anti-Piraterie-Abkommen ACTA in Luzern davor gewarnt, dass der Vertrag tief in die Bürgerrechte und die Entwicklungschancen der Industrie eingreife. ACTA sei ein Versuch, das Recht der EU am demokratischen Prozess vorbei zu ändern.

Am Montag demonstrierten bereits die französischen Bürgerrechtsgruppen La Quadrature du Net und Act Up Paris in Luzern gegen ACTA. Auch die Piratenparteien haben zu Protesten gegen das Abkommen aufgerufen.

http://futurezone.orf.at/stories/1652177