Press review

The press review RSS feed

The press review catalogues press articles related to la Quadrature's issues, compiled by its volunteers.
See also our French press review.

[taz.de] Internetanbieter schnüffeln für Musikindustrie: Raubkopierer fliegen aus dem Netz

In den USA soll der Kampf gegen Online-Piraten verschärft werden. Wie der amerikanische IT-Nachrichtendienst "CNET" unter Berufung auf informierte Kreise meldet, wollen AT&T und Comcast, zwei der größten Internet-Anbieter des Landes, künftig mit der Musikindustrie beim Vorgehen gegen illegalen Dateitausch direkt zusammenarbeiten. Das Vorhaben ist Teil einer neuen Strategie, die die bisherige Klagekampagne des Musikindustrieverbandes RIAA gegen Online-Raubkopierer ersetzen soll. Dabei wurden Tausende Amerikaner vor Zivilgerichte gebracht, die dann entweder zu Schadenersatz verurteilt wurden oder sich für mittlere vierstellige Geldbeträge außergerichtlich mit der RIAA einigten.

[...]

Auf EU-Ebene wird unterdessen über ein mehrstufiges System verhandelt. In einem Report des spanischen Sozialisten Manuel Medina, der dem EU-Parlament vorliegt, wird ein breites neues Instrumentarium empfohlen. Das Papier entstand in Zusammenarbeit mit Janelly Fourtou, der Frau des Ex-Chefs des franzöischen Medienkonzerns Vivendi, und sieht unter anderem Bedarf an einer EU-weiten "Three Strikes"-Regel sowie dem Einsatz neuartiger Netzfilter, die den Austausch geschützter Dateien nahezu unmöglich macht. Der Netzbürgerrechtsverein "La Quadrature du Net" hält die Vorschläge für "lächerlich repressiv". Außerdem widerspreche der Report den bisherigen Ansichten des EU-Parlamentes, das entsprechende harsche Regelungen mehrfach abgelehnt habe. Der Kultur und der Öffentlichkeit nütze dies hingegen überhaupt nicht. Auch der Medina-Report fordert eine enge Zusammenarbeit zwischen Internet-Providern und Copyright-Inhabern, wie sie derzeit in den USA beginnt. So dürften die dann womöglich die eigentlich aus sicherheitspolitischen Motiven vorgehalten Vorratsdaten nutzen, um auch noch Monate später herauszufinden, wer wann welche Internet-Adresse besaß, um Dateitauschern auf die Schliche zu kommen und sie zu belangen.

http://www.taz.de/1/leben/internet/artikel/1/raubkopierer-fliegen-aus-de...

[publicaffairs.linx.net] Government backtracks on P2P

Quietly announced alongside today’s Digital Britain report, the government today accepted that its plans to legislate against ISPs in response to copyright infringement for peer-to-peer file-sharing are unworkable.

LINX was among many organisations expressing serious concerns about the proposals last October; earlier this month, this website reported the government’s assessment that only the rightsholder lobby supported the proposals, with ISPs and the Internet industry, consumer groups and charities united against them.

Today the government agreed to think again: [...]

The new preferred approach is for notifications to be sent to infringers by ISPs - but with new safeguards, and no disconnections; enforcement against persistent serious offenders will continue to be the responsibility of rightsholders through the courts.

https://publicaffairs.linx.net/news/?p=858

[blogactiv.eu] Scrap plans for voluntary data retention !

Press release by La Quadrature du Net, European Digital Rights (EDRi),
Working Group on Data Retention (AK Vorrat), and Netzpolitik.org, 2009-01-28:
EU proposal puts confidential communications data at risk
Civil liberties groups La Quadrature du Net, European Digital Rights
(EDRi), AK Vorrat, and Netzpolitik.org are urging the European Parliament
to heed advice given by the European Data Protection Supervisor Peter
Hustinx [...]

http://blogactiv.eu/blog/2009/01/28/scrap-plans-for-voluntary-data-reten...

In a paper published earlier this month, European Data Protection Supervisor Peter Hustinx joined the critics, warning the proposal would constitute a “risk of abuse” and “may be interpreted as enabling the collection and processing of traffic data for security purposes for an unspecified period of time.” Hustinx reached “the conclusion that the best outcome would be for the proposed Article 6.6(a) to be deleted altogether” - a view firmly shared by La Quadrature du Net, EDRi, netzpolitik.org and AK Vorrat.

La Quadrature du Net (Squaring the Net) is a France-based citizen group informing about legislative projects menacing civil liberties as well as economic and social development in the digital age. It became well known in the summer of 2008 for putting the spotlight on draft provisions in the EU telecom package that would allow a private, unaccountable regime for cutting citizens off the internet for alleged copyright infringements.

http://edri.blogactiv.eu/2009/01/28/scrap-plans-for-voluntary-data-reten...

[Barrapunto] La cuadratura de la red

El Comité de Asuntos Legales (JURI) del Parlamento Europeo votó la semana pasada el informe Medina sobre el Copyright, según la Asociación de Internautas este informe es contrario a su objetivo inicial de tomar en consideración el error de la directiva del copyright de 2001. El informe está repleto de medidas represivas para favorecer a la industria del entretenimiento. Entre sus recomendaciones se encuentran la "respuesta gradual", el filtrado del contenido, la responsabilidad de los proveedores de servicio de Internet (ISPs), la denegación de la excepción del copyright, etc.
Desde La Quadrature du Net se puede hacer un seguimiento de "nuestros" europarlamentarios en asuntos como la propiedad intelectual, privacidad en Internet, patentes, etc. En su wiki pueden consultarse los perfiles de los actuales eurodiputados, las posiciones que han defendido sobre temas concretos y métodos de contacto.

http://ciberderechos.barrapunto.com/article.pl?sid=09/01/28/1258214

[Golem.de] Freiwillige Vorratsdatenspeicherung gefährdet Pri

Bürgerrechtler wollen Datenspeicherung durch TK-Anbieter verhindern
Die Bürgerrechtsorganisationen La Quadrature du Net, European Digital Rights (EDRi) und der Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung (AK Vorrat) haben das Europäische Parlament aufgefordert, die sogenannte freiwillige Vorratsdatenspeicherung nicht zu verabschieden. Sie soll es Telekommunikationsanbietern ermöglichen, Verkehrsdaten ihrer Kunde zu speichern und weiterzugeben.

Das Europaparlament berät derzeit im Zuge des Telekom-Paketes über eine Erweiterung der europäischen Datenschutzrichtlinie. Der zur Debatte stehende Artikel 6.6(a) soll es Telekommunikationsanbietern ermöglichen, Verkehrsdaten ihrer Kunden zu speichern, zu verarbeiten und aus Sicherheitsgründen an andere Unternehmen weiterzugeben. Die Bürgerrechtsorganisationen La Quadrature du Net, European Digital Rights (EDRi) und der Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung (AK Vorrat) haben das Europäische Parlament in einer gemeinsamen Erklärung aufgefordert, diese sogenannte freiwillige Vorratsdatenspeicherung abzulehnen.

http://www.golem.de/0901/64880.html

[BBC NEWS] UK will not legislate on piracy

The UK's Intellectual Property minister [said] "We can't have a system where we're talking about arresting teenagers in their bedrooms," he told The Times newspaper.

While some ISPs, most notably Virgin Media, sent out initial warning letters, the rest of the BPI policy has yet to be firmed up.

http://news.bbc.co.uk/2/hi/technology/7854494.stm

[stuff.co.nz] Govt rejects calls to alter internet law

Calls to repeal a law that could mean Kiwi internet users have their connections cut if they are accused of breaching copyright have been knocked back by the Government.

The new "guilt by accusation" law would result in internet service providers (ISPs) being forced to take on the role of gatekeeper by blocking online access to anyone accused of flouting copyright laws and illegally downloading films and music.

http://www.stuff.co.nz/4831125a11.html

[tacd-ip.org] Norm-setting on copyright limitations and exceptions: would the European Union be ready?

The European Parliament’s committe for legal affaires (JURI) adopted the “Medina Report” on the harmonization of certain aspects of copyright and related rights in the information society on January 20th [see the - still non-official - consolidated version of the report including the JURI amendments, available on La Quadrature du Net's website and here].

This report, drafted by Spanish socialist MEP Manuel Medina Ortega (check his profile on the “political memory” webpage from La Quadrature du Net), with the help of MEPs Janelly Fourtou and Jacques Toubon, is meant to be a preliminary report on the application of Directive 2001/29/EC on the harmonisation of certain aspects of copyright and related rights in the information society.

http://www.tacd-ip.org/blog/?p=500

[heise.de] Internetsperren und Filter erneut auf der Brüsseler Agenda

Für eine "abgestufte Erwiderung" auf Copyright-Verstöße bis hin zu Internetsperren ("3 Strikes") und den Einsatz netzseitiger Filter hat sich der Rechtsausschuss des EU-Parlaments in seinem Votum über einen Berichtsentwurf (PDF-Datei) zur Urheberrechtspolitik ausgesprochen. Mittels Filtern soll nach Ansicht des Ausschusses "einfach zwischen legalen und raubkopierten Produkten" im Internet unterschieden werden können. Zudem sollen Provider stärker mit Rechteinhabern kooperieren und die Verantwortung der Zugangsanbieter im "Kampf gegen die Piraterie" überdacht werden.

Scharfe Kritik an den Empfehlungen übt die französische Bürgerrechtsorganisation La Quadrature du Net. Angesichts der Tatsache, dass sich das EU-Parlament im Rahmen eines anderen Berichts sowie zuletzt bei der 1. Lesung der laufenden Novellierung des Telecom-Pakets ausdrücklich gegen Internetsperren und Filtervorstöße ausgesprochen hat, sprechen die Aktivisten von einem kaum mehr ernst zu nehmenden neuen Vorstoß. Die wieder ins Spiel gebrachten "repressiven Maßnahmen" entsprächen der "vollständigen Wunschliste der Unterhaltungsindustrie gegen das Internet und seine Nutzer". Die Bürgerrechtler fordern die Abgeordneten daher auf, den Bericht bei der demnächst anstehenden Abstimmung im Plenum entschieden zurückzuweisen. Wenige Monate vor der Europawahl, so der Wink mit dem Zaunpfahl, würden die Bürger besonders genau auf die Vertretung ihrer Interessen achten.

http://www.heise.de/newsticker/Internetsperren-und-Filter-erneut-auf-der...

[telecomtv.com] Three Strikes struck down in the UK, Big Brother thwarted

The UK government has rowed back from what appeared to be position that supported a version of the '3 strikes and you're out' approach to Internet file sharing 'offenders'.

http://web20.telecomtv.com/pages/?newsid=44434&id=e9381817-0593-417a-863...

Syndicate content